BAUSYSTEM

Zugegeben – es klingt zu einfach und zu fantastisch, um wahr zu sein: Ein Haus wird aus leichten Schalungssteinen – bestehend aus Dämmmaterial – zusammengesteckt. Sobald die Wände stehen, werden die Schalungssteine mit Beton verfüllt. Die Steine sind so konstruiert, dass auch Heimwerker sie selbst zusammenbauen können. So kann schnell und damit kostengünstig gebaut werden. Durch die komplett durchgehende Dämmung von der Bodenplatte über den Keller bis hin zum Dach entsteht eine wärmebrückenfreie Außenhülle. Bei unseren Projekten setzen wir mit dem isorast-System auf eines der innovativsten Schalungssysteme. Sowohl innen als auch außen befindet sich Dämmmaterial, welches durch einen Steg zusammengehalten wird. Nachdem die Schalungssteine verfüllt sind und der Beton ausgehärtet ist, bestehen die Vorteile eines Massivhauses. Dennoch besteht der Vorteil des schnellen Bauens, ähnlich wie bei einem Fertighaus.

BAUSTOFF

Neopor – Dämmstoff der Zukunft
Neopor ist ein innovativer Gebäude-Dämmstoff. Das graue Kunststoffgranulat der Firma BASF ist die Weiterentwicklung des Dämmstoffklassikers Styropor. Neopor hat gegenüber dem normalen Styropor wesentliche Vorteile: Das Material dämmt deutlich besser und wiegt weniger. Damit ergeben sich effizientere Dämmlösungen für den modernsten Wärmeschutz.
An dieser Stelle kommt das isorast-System ins Spiel. Dahinter steckt nicht nur ein hochwertiger Baustein aus Neopor, sondern ein durchdachtes Bausystem. isorast hat Schalungssteine entwickelt, die aufgrund des geringen Gewichts schnell verarbeitet werden können. Schneiden mit Säge oder einem heißen Trenndraht machen den Zuschnitt extrem einfach. Die „Raster-Zähne“ der einzelnen Schalungssteine greifen wie bei einem Zahnrad ineinander und bieten so direkt Stabilität.
Während die Außenwände aus Neopor-Schalsteinen gefertigt werden, setzt isopassiv für die Innenwände auf einen sinnvollen Materialmix aus klassischem Mauerwerk oder beispielsweise Trockenbau – schließlich gelten bei Trennwänden nicht die hohen Anforderungen an den Wärmeschutz. isopassiv achtet damit nicht nur auf energie-, sondern auch auf kosteneffiziente Lösungen.

Bausatzhaus

Mit Systembetreuung ins Eigenheim

Sie möchten möglichst viel beim Hausbau selber machen, um so Geld durch Eigenleistung zu sparen? Sie haben fachliche Kenntnisse und/oder wirklich zuverlässige Helfer für den Bau? Dann ist ein Bausatzhaus genau das Richtige.

Zusammen mit Ihnen erstellen wir die Planung für die Bodenplatte und errichten diese auf Wunsch gerne gemeinsam mit Ihnen. Dann liefern wir Ihnen das komplette Rohbaumaterial für das jeweilige Geschoss direkt zur Baustelle. Vor Ort erhalten Sie eine Einweisung und wir stecken die ersten Reihen gemeinsam. Danach sind Sie alleine am Zug und stecken die Außenwände zusammen. Steht alles, ist ein Berater vor Ort und hilft und überwacht die Verfüllung mit dem Beton. Auf Wunsch steht unser Team auch im weiteren Bauverlauf mit Rat und Tat zur Seite.

Fazit: Sie erhalten von uns Einweisungen, bauen danach selbst und leiten den Bau. Bei Bedarf buchen Sie isopassiv-Mitarbeiter dazu.

Kurz: Für Heimwerk-Profis.

Fazit: Sie erhalten von uns Einweisungen, bauen danach selbst und leiten den Bau. Bei Bedarf buchen Sie isopassiv-Mitarbeiter dazu.

Kurz: Für Heimwerk-Profis.

Mitbauhaus

Baubegleitung beim gesamten Vorhaben

Sie sind kein Heimwerker-Profi? Sie wollen aber dennoch beim Bau anpacken? Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg ins Eigenheim. Sie arbeiten dort mit, wo sich viel Geld sparen lässt, die Kenntnisse aber gering sein müssen. Dann ist das Konzept Mitbauhaus genau das Richtige für Sie.

Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir den kompletten Rohbau. Die weiteren Gewerke erledigen Sie selbst oder vergeben diese an qualifizierte Handwerker: Dach, Fassade, Fenster, Heizung, Sanitär- und Elektroinstallationen, Innenputz und Estrich.

Fazit: Wir begleiten Sie beim Bau – wir weisen Sie an und bauen selbstverständlich auch mit. Sie bringen sich mit Ihrer Arbeitskraft ein.

Kurz: Für jeden, der Zeit hat.

Rohbauhaus

Sie wollen möglichst schnell ins Eigenheim einziehen? Sie schaffen es aber zeitlich nicht, sich beim Bau einzubringen? Dann ist das Rohbauhaus das Richtige für Sie.

Von der Bodenplatte bis zum Dach erstellt das isopassiv-Team die komplette Außenhülle. Dann sind Sie am Zug: Dachgeschoss-Ausbau, Innentüren, Fliesen, Bodenbeläge, Sanitärobjekte erstellen Sie in Eigenleistung oder vergeben diese Gewerke an Handwerker Ihrer Wahl. Auf Wunsch kümmern wir uns um die Ausschreibung, Vergabe und Überwachung einzelner Gewerke.

Fazit: Wir sind für den gesamten Bau der Außenhülle zuständig. Sie können sich – wenn Sie es zeitlich schaffen und wollen – später zum Beispiel beim Kabelverlegen einbringen.

Kurz: Für alle, die es schnell und flexibel wollen.

Haustechnik

Das Haus heizen – und dabei noch Geld verdienen. Mit einer guten Dämmung und der richtigen Haustechnik ist das möglich. Und das, obwohl die Preise für Öl und Gas immer weiter steigen. Grundlage dafür ist die richtige Planung und Umsetzung einer durchdachten Haustechnik. Kombinieren Hausbauer eine Photovoltaikanlage geschickt mit einer Wärmepumpe, heizen und duschen sie kostenfrei. Über eine Erdsonde wird die Umweltwärme zur Wärmepumpe gefördert. Im Gerät wird diese Wärme auf die nötige Heiztemperatur für ein wohliges Raumklima angehoben und z.B. durch eine Fußbodenheizung in den Wohnräumen verteilt. Gespeist wird die Wärmepumpe mit Strom der eigenen Photovoltaikanlage.

Tagsüber wird der Akku aufgeladen und gibt abends und nachts den Strom zum Wohnen ab – außerdem kann ein Elektroauto aufgeladen werden. Überschüssiger Strom wird ins Netz eingespeist und verkauft. Bei durchdachten Bauten kann mehr Energie erzeugt werden, als benötigt wird.

Die Ausführungsplanung umfasst neben der Gebäudehülle auch die Lüftungsanlage und die übrige Haustechnik.

Beim Einbau hochwertiger Lüftungstechnik stehen wir Ihnen selbstverständlich beratend zur Seite.

Förderung

Bund, Land, Kommune oder Energieversorger: Es gibt unzählige Förderprogramme fürs energieeffiziente Bauen. Einige Programme lassen sich miteinander kombinieren – andere wiederum nicht. Wir helfen Ihnen durch den bürokratischen Dschungel und begleiten Sie nicht nur beim Bau, sondern helfen Ihnen dabei, bestmöglich die Fördertöpfe auszuschöpfen. Dabei übernehmen wir für Sie das Komplettpaket – inklusive Berechnung und Antragsstellung.

Übrigens: Ohne einen zugelassenen Energieberater können Sie nicht in den Genuss einer attraktiven KfW-Förderung kommen. Die staatliche Bank fördert nur, wenn ein Experte den Antrag schreibt. Des Weiteren muss im Nachgang der Erfolg der Baumaßnahmen bestätigt werden.